juckreiz neurodermitis

Juckreizreduktion – lindere das quälende Neurodermitis Symptom Deines Kindes

Juckreizreduktion – lindere das quälende Neurodermitis Symptom Deines Kindes

Der quälende Juckreiz ist eines der hauptsächlichen Neurodermitis Symptome. Oftmals wird dies von den Eltern unterschätzt. Der typische Neurodermitis Juckreiz wird meist reflexartig mit intensivem Kratzen beantwortet. Dadurch ist Dein kleiner Neurodermitiker schon mittendrin im Teufelskreis des Juckreiz-Kratz-Zirkels. Diesen gilt es als umsorgendes Elternteil langfristig zu durchbrechen. Hierdurch kann das Wohlbefinden Deines Schützlings -und somit auch Deins- langfristig deutlich verbessert werden. Wunderbar!

Der Juckreiz-Kratz-Zirkel: Durchbreche einen Teufelskreis

Schauen wir uns den Juckreiz-Kratz-Zirkel näher an. Medizinisch betrachtet ist der auftretende Juckreiz über einen unwillkürlichen Reflex, den spinalen Reflex, mit der motorischen Antwort „Kratzen“ verbunden. Wird diesem Reflex nachgegeben, führt das exzessive Kratzen zum Nachlassen des Juckreizes, weil dieser nunmehr durch den hervorgerufenen Schmerz gehemmt bzw. übertönt wird. Kurzfristig erweist sich das Kratzen somit als juckreizlindernd sowie spannungsmindernd. Längerfristig führt es leider zu Hautschädigungen, die eine Eintrittsbarriere für Keime darbieten. Es kommt zu Sekundärinfektionen und Entzündungen. Zudem wird durch stetes Kratzen die Juckreizschwelle herabgesetzt. Dies wiederum kann zu vermehrtem Kratzen führen. Somit schließt sich der (Teufels)Kreis dieses Neurodermitis Symptoms.

Das Juckreiz-Empfinden kann durch juckreizauslösende Stoffe sowie durch bestimmte Hirnreize (wie Beruhigung/Wohlgefühl vermitteln) verstärkt oder abgeschwächt werden. Die enge Verbindung zwischen epidermalen, in der äußeren Hautschicht liegenden, Nervenfasern und dem Gehirn wurde hierbei nachgewiesen.

Juckreiz Kratz Zirkel

Antientzündliche Behandlung = deutlich gelinderter Juckreiz

Hieraus erschließt sich ein erstes Fazit zur Linderung der Neurodermitis Symptome: Die liebevolle Pflege sowie antientzündliche Behandlung der betroffenen Hautareale Deines kleinen Neurodermitikers stellt eines der obersten Gebote dar. Hierbei gilt es mit Liebe und Bedacht zu agieren, denn die Neurodermitiker Haut sollte zwar möglichst keimfrei gehalten, jedoch in keinem Fall durch übertriebene Hygiene ausgelaugt werden. Ein Beispiel hierfür wäre zu langes Baden. Die Verbesserung des Feuchtigkeitshaushalt steht an oberster Stelle.

Als regulierende, juckreizlindernde Wirkstoffe haben sich in der Neurodermitiker Hautpflege Inhaltsstoffe wie alpha-Bisabolol, Heparin-Natrium, Nachtkerzenöl und Urea erwiesen. Sie sorgen langfristig für eine verbesserte Hautfeuchte. Zu beachten ist, dass Nachtkerzenöl-haltige Cremes die Empfindlichkeit gegenüber starker Sonneneinstrahlung verstärken können. Aus diesem Grund sollten sie nicht unmittelbar vor intensiver Sonnenbestrahlung aufgetragen werden. Juckreizlindernde Akut-Sprays sind eine der neueren Errungenschaften in der Hautforschung, sie stellen eine feuchtigkeitsspendende Alternative zum juckreizregulierenden Kühlpad dar.

Als entzündungslindernd von Innen kann sich das Verabreichen von Omega-3 sowie Nachtkerzenöl-Präparaten auswirken. Studien haben gezeigt, dass der Neurodermitiker-Stoffwechsel durch Fehlen eines Enzyms nicht selbsttätig zur Umwandlung von Linolsäure in entzündungshemmende Gamma-Linolensäure imstande ist. Gamma-Linolensäure ist im Nachtkerzenöl enthalten.

Gemeinsame Entspannung und Achtsamkeit: Balsam für Seele & Haut

Wir möchten Dir mit Deiner digitalen Helferin an der Seite langfristig die Angst vor möglichen Medikamentennebenwirkungen nehmen und Dein Neurodermitis-Fachwissen vertiefen. Agierst Du in der täglichen Neurodermitiker Hautpflegeroutine ruhig und entspannt, wird sich diese Ruhe auch automatisch auf Deinen kleinen Schützling übertragen. Verknüpfe die tägliche Pflegeroutine zudem mit einer für Dein Kind angenehmen Beschäftigung wie dem Spielen. Somit wird das Pflegeritual zu einem kraftschöpfenden Wohlfühlmoment für alle und trägt optimal zur Linderung der Neurodermitis Symptome bei. Herrlich!

Weitere Informationen zum Juckreiz findest Du unter den folgenden Links:

 

Der quälende Juckreiz ist eines der hauptsächlichen Neurodermitis Symptome. Oftmals wird dies von den Eltern unterschätzt. Der typische Neurodermitis Juckreiz wird meist reflexartig mit intensivem Kratzen beantwortet. Dadurch ist Dein kleiner Neurodermitiker schon mittendrin im Teufelskreis des Juckreiz-Kratz-Zirkels. Diesen gilt es als umsorgendes Elternteil langfristig zu durchbrechen. Hierdurch kann das Wohlbefinden Deines Schützlings -und somit auch Deins- langfristig deutlich verbessert werden. Wunderbar!

Der Juckreiz-Kratz-Zirkel: Durchbreche einen Teufelskreis

Schauen wir uns den Juckreiz-Kratz-Zirkel näher an. Medizinisch betrachtet ist der auftretende Juckreiz über einen unwillkürlichen Reflex, den spinalen Reflex, mit der motorischen Antwort „Kratzen“ verbunden. Wird diesem Reflex nachgegeben, führt das exzessive Kratzen zum Nachlassen des Juckreizes, weil dieser nunmehr durch den hervorgerufenen Schmerz gehemmt bzw. übertönt wird. Kurzfristig erweist sich das Kratzen somit als juckreizlindernd sowie spannungsmindernd. Längerfristig führt es leider zu Hautschädigungen, die eine Eintrittsbarriere für Keime darbieten. Es kommt zu Sekundärinfektionen und Entzündungen. Zudem wird durch stetes Kratzen die Juckreizschwelle herabgesetzt. Dies wiederum kann zu vermehrtem Kratzen führen. Somit schließt sich der (Teufels)Kreis dieses Neurodermitis Symptoms.

Das Juckreiz-Empfinden kann durch juckreizauslösende Stoffe sowie durch bestimmte Hirnreize (wie Beruhigung/Wohlgefühl vermitteln) verstärkt oder abgeschwächt werden. Die enge Verbindung zwischen epidermalen, in der äußeren Hautschicht liegenden, Nervenfasern und dem Gehirn wurde hierbei nachgewiesen.

Antientzündliche Behandlung = deutlich gelinderter Juckreiz

Hieraus erschließt sich ein erstes Fazit zur Linderung der Neurodermitis Symptome: Die liebevolle Pflege sowie antientzündliche Behandlung der betroffenen Hautareale Deines kleinen Neurodermitikers stellt eines der obersten Gebote dar. Hierbei gilt es mit Liebe und Bedacht zu agieren, denn die Neurodermitiker Haut sollte zwar möglichst keimfrei gehalten, jedoch in keinem Fall durch übertriebene Hygiene ausgelaugt werden. Ein Beispiel hierfür wäre zu langes Baden. Die Verbesserung des Feuchtigkeitshaushalt steht an oberster Stelle.

Als regulierende, juckreizlindernde Wirkstoffe haben sich in der Neurodermitiker Hautpflege Inhaltsstoffe wie alpha-Bisabolol, Heparin-Natrium, Nachtkerzenöl und Urea erwiesen. Sie sorgen langfristig für eine verbesserte Hautfeuchte. Zu beachten ist, dass Nachtkerzenöl-haltige Cremes die Empfindlichkeit gegenüber starker Sonneneinstrahlung verstärken können. Aus diesem Grund sollten sie nicht unmittelbar vor intensiver Sonnenbestrahlung aufgetragen werden. Juckreizlindernde Akut-Sprays sind eine der neueren Errungenschaften in der Hautforschung, sie stellen eine feuchtigkeitsspendende Alternative zum juckreizregulierenden Kühlpad dar.

Als entzündungslindernd von Innen kann sich das Verabreichen von Omega-3 sowie Nachtkerzenöl-Präparaten auswirken. Studien haben gezeigt, dass der Neurodermitiker-Stoffwechsel durch Fehlen eines Enzyms nicht selbsttätig zur Umwandlung von Linolsäure in entzündungshemmende Gamma-Linolensäure imstande ist. Gamma-Linolensäure ist im Nachtkerzenöl enthalten.

Gemeinsame Entspannung und Achtsamkeit: Balsam für Seele & Haut

Wir möchten Dir mit Deiner digitalen Helferin an der Seite langfristig die Angst vor möglichen Medikamentennebenwirkungen nehmen und Dein Neurodermitis-Fachwissen vertiefen. Agierst Du in der täglichen Neurodermitiker Hautpflegeroutine ruhig und entspannt, wird sich diese Ruhe auch automatisch auf Deinen kleinen Schützling übertragen. Verknüpfe die tägliche Pflegeroutine zudem mit einer für Dein Kind angenehmen Beschäftigung wie dem Spielen. Somit wird das Pflegeritual zu einem kraftschöpfenden Wohlfühlmoment für alle und trägt optimal zur Linderung der Neurodermitis Symptome bei. Herrlich!

Weitere Informationen zum Juckreiz findest Du unter den folgenden Links:

Digitale Helferin

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.