Innovation in der Psoriasis-Behandlung:
Deutscher Psoriasis Bund und Nia Health kooperieren

Berlin/Hamburg, den 19.10.2022: Das Berliner Digital Health-Unternehmen Nia Health
GmbH und der Deutsche Psoriasis Bund e.V. (DPB) kooperieren nun offiziell. Gemeinsames Ziel der Kooperation ist es, Psoriasis zu entstigmatisieren und die Lebensqualität der Psoriasis-Betroffenen zu verbessern.

Psoriasis (Schuppenflechte) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, die durch schuppende und juckende Hautausschläge gekennzeichnet ist. Die nicht-ansteckende Erkrankung ist teilweise genetisch bedingt und verläuft meist in Schüben. Heilbar ist sie nicht, aber durch eine individuell abgestimmte Therapie gut in den Griff zu bekommen. Etwa 2,0-2,5 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind von Psoriasis betroffen und leiden unter den physischen und psychischen Folgen.

Nia Health hat mit der medizinischen App „Sorea“ das erste digitale Medizinprodukt für Menschen mit Psoriasis und insbesondere auch für Eltern von betroffenen Kindern entwickelt. Die Betroffenen können die Sorea-App nutzen, um ihren Krankheitsverlauf zu dokumentieren und Schubauslöser besser zu erkennen. Die App bietet zusätzlich wissenschaftliches Hintergrundwissen zur Behandlung der Psoriasis und zum Umgang mit der chronischen Erkrankung im Alltag. Da auch Kinder von Psoriasis betroffen sein können, wurde ein Curriculum der Fachklinik Sylt entsprechend digitalisiert und für die Kleinen spielerisch aufbereitet. So können sowohl die Eltern als auch die betroffenen Kinder über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Erkrankung aufgeschlaut werden.

Die Nia Health GmbH hat nun einen weiteren wichtigen Partner an ihrer Seite, um die Lebensqualität von Menschen mit Psoriasis und ihren Angehörigen zu verbessern: die gemeinnützige Selbsthilfeorganisation Deutscher Psoriasis Bund e.V. (DPB). In dem 1973 gegründeten Verein mit Sitz in Hamburg organisieren sich bundesweit Betroffene und Angehörige, die sich unter anderem auch in regionalen Selbsthilfegruppen gegenseitig Halt und Unterstützung geben. Der Deutsche Psoriasis Bund stellt aktuelle und unabhängige Informationen zur Psoriasis bereit und veranstaltet regelmäßig Seminare und Workshops für die Betroffenen. Er vertritt die Interessen der Erkrankten und leistet Aufklärungsarbeit, um der Stigmatisierung der Betroffenen entgegenzuwirken.

Marius Grosser, Geschäftsführer des Deutschen Psoriasis Bundes, begrüßt die Zusammenarbeit sehr:

„Mit Spannung haben wir die Entwicklungen und Fortschritte bei der Neurodermitis-App von Nia Health verfolgt. Als das Unternehmen dann auch für die Psoriasis eine App auf den Weg gebracht hat, waren wir natürlich hocherfreut. Und umso schöner ist es jetzt, dass Nia Health und der Deutsche Psoriasis Bund fortan gemeinsam an der Weiterentwicklung eines so modernen und innovativen Tools wie der Sorea-App arbeiten.“

Gemeinsame Ziele von Nia Health und Deutschem Psoriasis Bund

Sowohl der Deutsche Psoriasis Bund als auch Nia Health verfolgen das Ziel, Menschen mit Psoriasis und ihren Angehörigen das Leben mit der chronischen Erkrankung zu erleichtern. Mit der Kooperation wollen beide ihre gemeinsame Vision vorantreiben, die Lebensqualität von Betroffenen und ihren Familien im Alltag langfristig zu verbessern sowie die Informationslage im Umgang mit der Erkrankung und beim Krankheitsmanagement zu erhöhen.

„Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit und das Vertrauen des Deutschen Psoriasis Bundes in unsere Technologie. So können wir nun noch besser unsere Kräfte bündeln, um gemeinsam den Psoriasis-Betroffenen zu helfen“, erläutert Tobias Seidl, Co-Founder und CEO von Nia Health, die Kooperation.

Über den Deutschen Psoriasis Bund e.V. (DPB):

Der Deutsche Psoriasis Bund e.V. (DPB) wurde 1973 in Hamburg gegründet und ist ein bundesweit aktiver gemeinnütziger Verein von und für Menschen, die an Psoriasis und Psoriasis-Arthritis (Schuppenflechte) erkrankt sind. Dem Verein gehören mehrere tausend Mitglieder an. Nähere Informationen unter: https://www.psoriasis-bund.de

Über Nia Health:

Die Nia Health GmbH bietet Betroffenen von chronischen Hauterkrankungen vollumfängliche digitale Unterstützung an. Im Jahr 2019 als Spin-off der Berliner Charité gegründet, entwickelte Nia Health unter anderem die preisgekrönte und in Europa meistgenutzte medizinische Neurodermitis-App „Nia“. Durch die digitalen Medizinprodukte von Nia Health erhalten tausende Patienten und ihre Angehörigen tägliche Unterstützung.

Ansprechpartner
Tobias Seidl

press@nia-health.de

Jetzt kostenlos downloaden

7 beliebte Arten der Meditation

Meditation bietet eine einfache und schnelle Möglichkeit, Ruhe und Entspannung in den Alltag einzubauen. Es gibt zahlreiche, zum Teil sehr unterschiedliche Arten von Mediation. Die

Read More »