EIT Health Headstart Award geht an Nia Health

EIT Health Headstart Award

Der Berliner Medizinproduktehersteller Nia Health gewinnt den mit 50.000 € dotierten EIT Health Headstart Award. Der Förderpreispreis wird von der EU-Institution EIT Health an besonders innovative Early Stage Startups vergeben. Neben dem non-dilutive Funding bringt das EIT Health Headstart Funding Program jungen Unternehmen besonders wertvollen Zugang zu dem starken EIT Health Netzwerk mit relevanten Industrie-Partnern und europäischen Investoren.

EIT Health Headstart Award kürt besonders innovative Unternehmen

Im mehrstufigen Bewerbungsprozess hat sich Nia Health gegen über 50 andere talentierte Early-Stage Startups aus den Bereichen Biotech, Medtech und Digital Health aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durchsetzen können. Mit seinem Medizinprodukt, der Neurodermitis Smartphone App Nia, konnte Nia Health sich bereits im schriftlichen Bewerbungsverfahren im Mai für die Finalrunde der letzten 15 Startups qualifizieren. Am Ende konnte Nia Health auch im Pitchwettbewerb der letzten 15 Startups die fünfköpfige Jury überzeugen.

Nia Health überzeugt hochkarätige Jury

Die Jury des EIT Headstart Award 2020:

  • Dr. Anna Lisa Picciolo-Lehrke – Head of Global Business Development Neurology, UCB
  • John Butler – VP External Innovation, Bayer AG
  • Dr. Klaus Suwelack – New Venture Lead Germany – JnJ
  • Nana Bit-Avragim – Medical School Theodor Fontane
  • Dr. Christoph Wagner – CEO, WBG Holding GmbH  

Das Headstart Förderprogramm von EIT Health hilft Startups zu wachsen

Das vielseitige Portfolio des EIT Health umfasst unter anderem die jährlich verliehenen Headstart Awards. Daneben bietet EIT Health diverse Förderprogramme für junge aufstrebende Unternehmen sowie für KMU aus ganz Europa an. Der Zweck dieser Headstart Auszeichnungen besteht darin, die Marktdurchdringung innovativer Dienstleistungen und Produkte zu beschleunigen und so neue wirtschaftliche Möglichkeiten für Europa zu schaffen.

Nia Health seit 2019 am Markt aktiv

Nia bietet Neurodermitis Betroffenen die erste vollumfängliche digitale Unterstützung. Aus einem EXIST-Gründerstipendiumsprojekt an der Charité Berlin wurde 2019 die Nia Health GmbH gegründet.

Die digitale Begleiterin Nia bietet bereits über 3.500 (Stand Juni 2020) Patienten und Angehörigen tägliche Unterstützung und verhilft mit personalisierten Inhalten und Funktionen zu einer erhöhten Lebensqualität. Patienten erhalten von Nia basierend auf ihren individuellen Gesundheitsdaten personalisierte, direkt umsetzbare und medizinisch validierte Empfehlungen. Ergänzend führt Nias ganzheitlicher Ansatz zu einer direkten Integration von Ärzten in teledermatologische Leistungen. Das Angebot setzt sich aus einer Dienstleistungs- und Produktinnovation zusammen. Unter Einsatz von künstlicher Intelligenz wurden bestehende Offline-Services in die digitale Domäne überführt.
Nia Health arbeitet eng mit der Arbeitsgemeinschaft Neurodermitisschulung e.V. (AGNES) zusammen. Gefördert wird Nia Health neben dem BMWi und dem EIT auch von der Investitionsbank Berlin.

Nia ist ein registriertes Medizinprodukt der Risikoklasse I.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Jetzt kostenlos downloaden