Das aha! Allergiezentrum Schweiz wird erster wichtiger Partner in der Schweiz

Kooperation_aha!Schweiz_nia

Mit der App „Nia“ gegen Neurodermitis. Dank innovativer medizinischer Software unterstützt die App „Nia“ von Nia Health aus Deutschland Menschen mit Neurodermitis. Als fachlicher Partner empfiehlt aha! Allergiezentrum Schweiz die App auch für Patientinnen und Patienten in der Schweiz.

Als eine der häufigsten chronischen Hauterkrankungen verläuft Neurodermitis schubweise. Charakteristisch für diese Erkrankung sind nicht-ansteckende, entzündliche Hautekzeme. Die Symptome wie trockene und empfindliche Haut, quälender Juckreiz, Rötungen und Wunden schränken Betroffene in ihrer Lebensweise enorm ein. Sie stehen alltäglich vor der Herausforderung, die Erkrankung physisch und psychisch zu bewältigen. Gerade Kinder leiden häufig unter Neurodermitis – und mit ihnen ihre Eltern. In der Schweiz sind rund 20 Prozent der Kleinkinder betroffen. 

Die Nia App bietet als Ergänzung zur Behandlung durch den Haut- und Kinderarzt Eltern von betroffenen Kindern sowie erwachsenen Patientinnen und Patienten eine digitale Unterstützung im Umgang mit Neurodermitis. In der App können Symptome digital dokumentiert werden. Betroffene erhalten zudem viele Tipps und Hintergrundwissen zu Themen wie Medizin und Körperpflege

Es sollen mehr Betroffene in der Schweiz von der digitalen Unterstützung profitieren

Mit der neuen Kooperation zwischen aha! Allergiezentrum Schweiz und Nia Health sollen mehr Betroffene in der Schweiz von der Unterstützung im Alltag durch die Nia App profitieren. Im Fokus steht dabei die langfristige Steigerung der Lebensqualität der Betroffenen sowie das Krankheitsmanagement, das durch eine fundierte Informationslage verbessert wird. Das aha! Allergiezentrum Schweiz berät Nia Health künftig bei der Erstellung von wissenschaftlich gesicherten Inhalten und Materialien. Sonderkonditionen für die Nutzung der Nia App stehen Betroffenen und Eltern, die eine Dienstleistung der Stiftung (Schulung, Lager, Beratung an einer aha! Beratungsstelle) in Anspruch genommen haben, zur Verfügung.

Dr. Reem Alneebari, Dermatologin, CMO und Co-Gründerin von Nia Health, freut sich auf die Zusammenarbeit:

„Mit einem so starken Kooperationspartner wie aha! Allergiezentrum Schweiz, haben wir die Möglichkeit gemeinsam noch mehr Patient*innen und Betroffene zu erreichen und Nia zur Verfügung zu stellen.“

Über Nia Health:

Kooperationspartner Nia Health bietet Patienten mit chronischen Erkrankungen mithilfe innovativer medizinischer Software vollumfängliche digitale Unterstützung. Der Medizinproduktehersteller entstand 2019 aus einer Ausgründung der Charité Berlin. Ihr erstes Produkt, die preisgekrönte Neurodermitis-App Nia, bietet bereits tausenden Patienten und Angehörigen in Deutschland, der Schweiz und Österreich tägliche Unterstützung. Nia ist inzwischen die meistgenutzte Neurodermitis-App im deutschsprachigen Raum. Ausserdem ist Nia die erste als Medizinprodukt zugelassene Neurodermitis-App überhaupt. 

Über aha! Allergiezentrum Schweiz:

aha! Allergiezentrum Schweiz ist das Kompetenzzentrum der Schweiz im Allergiebereich. Die schweizweit tätige gemeinnützige Stiftung engagiert sich dabei für über drei Millionen Menschen in der Schweiz, die von einer Allergie oder einer Intoleranz betroffen sind. Im Stiftungsrat wird die Organisation von führenden Medizinern und Key Opinion Leadern, wie Prof. Dr. Schmid-Grendelmeier, Prof. Dr. Helbling oder Dr. Schäppi unterstützt.

Ansprechpartner
Tobias Seidl
press@nia-health.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Jetzt kostenlos downloaden